Bei der Z2X gab es eine “Frag mich alles”-Runde mit Paul Spethmann. Er ist der “Zeremonienmeister” und die Kontaktperson bei den Netzwerktreffen des N Klubs, die sich rund um Nachhaltigkeit drehen.

nklub

Paul Spethmann (li.) in der Fragerunde

Man lade rund 100-150 in der Szene Menschen ein, biete vier 100-sekündige Pitches von nachhaltigen Initiativen an und sorgt für ein nettes Rahmenprogramm. Zack fertig, eine regelmäßige Offline-Plattform für die Nachhaltigkeit.

Hier meine Learnings aus der Fragerunde:

  • Der Moderator und baldige Notfallsanitäter Tobias Schlegl hat den N Klub mitgegründet und anfangs für Schlagzeilen gesorgt. Mittlerweile trägt sich der Name von allein.
  • Hinter dem N Klub steht eine PR-Agentur, die PReventas Hamburg.
  • Zum Aufbau des N Klubs hat es bis zu 15.000 Euro pro Veranstaltung gebraucht. Heute kommt man mit einem Budget von um die 10.000 Euro aus.
  • Den Impact zu messen gestaltet sich als schwierig. Aber da dieselben Städte frequentiert werden, erhält man unweigerlich Infos über die Werdegänge der Initiativen.
  • Bald könnte der N Klub in Leipzig aufschlagen.
  • Aktuelle Themen wie die Geflüchtetensituation beeinflussen Gäste- und Initiativenauswahl.
  • Die Veranstaltungsorte werden ständig gewechselt. Dabei sollen auch ungewöhnliche Orte wie eine Kita gewählt werden. So können die Gäste an andere Orte gebracht werden, die Stimmung ist besonders.

Warum gibt es solche Veranstaltungen (ja, es gibt noch ähnliche Formen) bisher nur in zwei Städten? Los ihr vernetzungswütigen PR-Agenturen, ihr sozialen Kommunalmanager, ihr Stadt-Initiativen: Sammelt Geld und Kontakte und verleiht der Nachhaltigkeit eine Plattform!

Korrektur: In einer früheren Version haben sich Ungenauigkeiten eingeschlichen: Die richtige Bezeichnung lautet Notfallsanitäter und nicht nur Sanitäter. Die Agentur heißt PReventas Hamburg und nicht  nur PReventas. Außerdem ist für den Anschub in einer neuen Stadt 15.000 Euro nötig, dann 10.000 Euro. 5.000 Euro kommen nur bei Querfinanzierungen zustande. 

N Klubs in jeder Stadt!
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*